Signet_LIEB_weiß.png
Sagenhafte
Schatztruhen

Wenn eine Kirchenorgel bei der Begleitung den Rahmen sprengt, dann haben wir eine positive Nachricht für Sie: Es geht auch eine Stufe kleiner. Truhenorgeln sind perfekte Begleitinstrumente und dazu mobil und flexibel einsetzbar. Sämtliche unserer Truhenorgeln sind mit einer Transponiereinrichtung zwischen 415 und 465 Hz angelegt. Auch "historische Stimmungen" können problemlos auf unsere Instrumente gelegt werden. Für Liebhaber*innen historischer Aufführungspraxis ist damit bestens gesorgt. Seit 1986 setzen wir uns intensiv mit dem Bau von Truhenorgeln auseinander und entwickeln diesen stetig weiter. Dabei sind alle 21 Instrumente, die bis heute entstanden sind, Einzelstücke. Die Instrumente von 1 bis 6 ½ Register sind individuell auf die Anforderungen und Wünsche der Spieler*innen ausgerichtet. Neben verschiedenen Ensembles und Kirchengemeinden, wie beispielsweise der Dresdner Frauenkirche, findet man unsere Instrumente auch an Musikhochschulen in Frankfurt, Stuttgart und Trossingen.

Zwei unserer Truhenorgeln
Truhe_II_1
Truhe_II_1

press to zoom
Truhe_II
Truhe_II

Describe your image

press to zoom
Truhe_II_1
Truhe_II_1

press to zoom
1/2

Manual C, D – d³

1 Register

Gedeckt 8’ (Holz)

8'_Truhe_2
8'_Truhe_2

press to zoom
8'_Truhe_1
8'_Truhe_1

press to zoom
8'_Truhe_4
8'_Truhe_4

press to zoom
8'_Truhe_2
8'_Truhe_2

press to zoom
1/4

Manual C, D – d³

2 Register

Gedeckt 8’ (Holz)

Flöte 4‘  (Holz)